Autoglasservice

Wie schnell ist das passiert? Sie fahren über die Landstraße oder Autobahn, plötzlich ein lauter Knacks an Ihrer Windschutzscheibe. Das Fahrzeug vor Ihnen hat ein Steinchen von der Straße auf Ihre Windschutzscheibe geschleudert. Die Folge: Steinschlag. Wenn es über Nacht auch noch gefriert, das Auto in der Sonne steht oder Sie damit noch eine längere Strecke zurücklegen, wird aus dem Steinschlag an Ihrer Windschutzscheibe schnell ein Riss. Dann ist es meistens schon zu spät; hier hilft nur noch eine neue Windschutzscheibe. Das muss nicht sein, denn Steinschläge können repariert und versiegelt werden.

Windschutzscheibe – fachmännisch und schnell repariert
Professioneller Tausch von Scheiben
Kostenlose Scheibenreparatur bei Teil- oder Vollkasko

Autoscheiben sind Sicherheitsbauteile

Windschutzscheiben tragen enorm zur Verkehrs- und Fahrsicherheit bei. Sie schützen den Fahrer vor äußeren Einflüssen wie Mücken, Wind, Regen oder Schnee. Zudem sind sie die Auflagefläche für Scheibenwischer und erlauben so dem Fahrer bei jedem Wetter beste Sichtverhältnisse.
Eine defekte Windschutzscheibe ist also ein ernstzunehmendes Sicherheitsrisiko. Aber nicht nur die Windschutzscheibe spielt eine entscheidende Rolle. Neben der Windschutzscheibe und der Heckscheibe, tragen auch alle weiteren Scheiben an Ihrem Fahrzeug zur Stabilität der Karosserie bei. Aus gutem Grund gilt die Fahrzeugscheibe bei der Hauptuntersuchung als ein sicherheitsrelevantes Bauteil.

Gratis-Reparatur dank Teil- oder Vollkaskoversicherung

Kleine Steinschläge, wie zum Beispiel an der Windschutzscheibe, können in den meisten Fällen problemlos repariert werden, sofern sie rechtzeitig erkannt und behandelt werden. Da die meisten Teil- oder Vollkaskoversicherungen die Steinschlagreparatur mit abdecken, erfolgt diese für Sie in der Regel kostenlos. Ignorieren Sie einen solchen Steinschlag jedoch, führen äußere Einflüsse wie Temperaturschwankungen oder Erschütterungen schnell zum Riss. Dann hilft nur der Komplettaustausch der Windschutzscheibe. Zögern Sie also nicht, wenn Sie einen Steinschlag oder gar einen Riss an einer Windschutzscheibe oder einer anderen Autoscheibe entdecken. Bringen Sie uns den Wagen so bald wie möglich vorbei, damit wir Ihren Schaden zeitnah beheben können. So sparen Sie sich teure Folgekosten.

Reparieren oder Austauschen?

Autoglas ist nicht gleich Autoglas. Besteht eine Windschutzscheibe in der Regel aus Verbundglas, so ist eine Heck- und Seitenscheibe normalerweise aus Sicherheitsglas gefertigt. Im Falle eines Unfalls können diese leicht durchschlagen werden wodurch sie in viele kleine Einzelteile zerfallen. So gelangen Sie schnell aus dem Fahrzeug.
Im Brandfall kann Ihnen dies auch das Leben retten. Aufgrund dessen unterliegt die Reparatur von Autoglas gesetzlichen Vorschriften und technischen Anforderungen. Müssen Heck- und Seitenscheiben grundsätzlich ausgetauscht werden, kann die Windschutzscheibe bei Steinschlägen meist mit einem Spezialharz repariert werden. Voraussetzung hierfür ist, dass der Steinschlag nicht größer als eine 2-Euro-Münze ist, mindestens 10 cm vom Rand der Windschutzscheibe entfernt liegt und sich nicht im direkten Sichtfeld des Fahrers befindet.

Steinschlag – was tun?

Sie haben einen Steinschlag auf der Windschutzscheibe oder an einer anderen Scheibe Ihres Fahrzeugs entdeckt? Dann handeln Sie am besten sofort. Stellen Sie sicher, dass die Stelle trocken und sauber ist. Versiegeln Sie die schadhafte Stelle mit einem transparenten Scheibenpflaster. So verhindern Sie das Eindringen von Feuchtigkeit und Schmutz. Das reduziert das Risiko einer Vergrößerung des Schadens. So gesichert, können Sie zeitnah einen Termin für die Reparatur Ihrer Windschutzscheibe mit uns vereinbaren.


Motorsport

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen